Reiserücktrittversicherung - Die wichtigsten Regelungen zur Reiserücktrittversicherung und wann Reiserücktrittversicherungen sinnvoll sind.
Rubriken:    Sachversicherung   |   Privatversicherung   |    Zusatzrente   |   Onlinekredite   |   Vermögensbildung   |   Spartipps Geld sparen   |   News
Sie sind hier: Startseite Versicherungsvergleich >> Sachversicherung >> Reiserücktrittversicherung

Die wichtigsten Details zur Reiserücktrittversicherung

Heute werden Reisen manchmal schon Monate im vorhinein gebucht. Bei der Buchung selbst, ist jeder fest entschlossen zu dem festgesetzten Termin in den Urlaub zu fahren.

Doch wer kann schon sagen, was in den kommenden Wochen und Monaten alles geschieht. So passiert es immer wieder, dass Urlaubsreisen aus den verschiedensten Gründen nicht angetreten werden können. Beispielweise kann eine Erkrankung eines Reiseteilnehmers zu einem Reiserücktritt führen.

Der Rücktritt von der Reise ist in jedem Fall mit Stornogebühren verbunden. Wie hoch diese liegen ist von Reiseveranstalter zu Reiseveranstalter unterschiedlich. In der Regel sind die Stornogebühren umso höher, je kurzfristiger die Reise abgesagt wird. Die Kosten muss der jeweilige Reiseteilnehmer selbst zahlen.
Eine Reiserücktrittsversicherung kann vor diesem finanziellen Verlust schützen, denn sie erstattet die Stornokosten.

Für den Rücktritt von einer Reise muss jedoch grundsätzlich ein wichtiger Grund vorliegen, damit die Versicherung die Kosten übernimmt.
Ein wichtiger Grund liegt dann vor, wenn eine Reiseunfähigkeit der Versicherten Person vorliegt, beispielweise bei einer schweren Krankheit oder auf Grund eines Unfalls. Ein wichtiger Grund liegt auch dann vor, wenn eine Impfunverträglichkeit festgestellt wird oder eine Schwangerschaft vorliegt.
Auch der Tod eines nahen Angehörigen kann zur Erstattung der Reiserücktrittskosten seitens der Versicherung führen.

Meist kann die betroffene Personen, dann nicht nur allein von der Reise zurücktreten, sondern auch alle anderen Reiseteilnehmer, beispielweise bei Familien. Einige Versicherungen beinhalten auch eine Rücktrittsmöglichkeit bei unerwarteter Arbeitslosigkeit.
Welche Gründe einen Rücktritt ermöglichen bei denen die Kosten von der Versicherung erstattet werden, sollte genau geprüft werden. Hier unterscheiden sich die Versicherungen zum Teil von einander.

Auch die Kosten der Reiserücktrittsversicherung sind unterschiedlich, daher lohnt sich vor Abschluss einer solchen Versicherung immer ein Vergleich. Häufig beinhalten die Versicherungen auch einen Selbstbehalt, der vom Kunden selbst zu tragen ist. Dieser Selbstbehalt kann entweder ein bestimmter Betrag pro Person oder pro Reise sein, oder aber ein prozentualer Anteil der gesamten Stornokosten.

Viele Versicherungen haben ein Höchsteintrittsalter, ältere Reiseteilnehmer können nicht versichert werden oder müssen einen Risikozuschlag bezahlen. Der Beitrag zur Reiserücktrittsversicherung richtet sich in der Regel nach dem Reisepreis und wird diesbezüglich gestaffelt. Je höher der Reisepreis, desto höher auch die Prämie zur Reiserücktrittskostenversicherung. Die Anzahl der Reiseteilnehmer spielt dabei meist keine Rolle. Man unterscheidet allerdings die Reiserücktrittsversicherung für die einzelne Person und für Familien, bei denen alle Reiseteilnehmer eingeschlossen sind.

Reiserücktrittversicherungen können eine sinnvolle Angelegenheit sein. Durch die Vielzahl an Anbietern ist es aber nicht leicht, die optimale Reiserücktrittversicherung für die eigenen speziellen Belange zu finden. Hier sollte der Rat von einem Experten hinzugezogen werden.

Unser Service für Sie: Führen Sie kostenlos und online einen Vergleich der besten Reiserücktrittversicherungen durch und finden Sie so die günstigste Reiserücktrittversicherung. Sie können direkt online eine Reiserücktrittversicherung für die verschiedensten Zwecke beantragen.