Wie man eine günstige Pflegerentenversicherung durch Vergleich finden kann und warum Pflegerentenversicherungen sinnvoll sind.

Rubriken:    Sachversicherung   |   Privatversicherung   |    Zusatzrente   |   Onlinekredite   |   Vermögensbildung   |   Spartipps Geld sparen   |   News
Sie sind hier: Startseite Versicherungsvergleich >> Privatversicherung >> Pflegerentenversicherung

Die wichtigsten Informationen zur privaten Pflegerentenabsicherung

Die Pflegerentenversicherung stellt eine Ergänzung zu der gesetzlichen Pflegeversicherung dar. Die Auszahlung erfolgt ähnlich der der Rentenzahlung. Mit dieser Pflegerentenversicherung können Lücken gedeckt werden, die durch die geringen Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung entstehen.

Pflegerentenversicherung
Die gesetzliche Pflegeversicherung ist bei den gesetzlichen oder privaten Krankenversicherungen angesiedelt. Eine Pflegerentenversicherung ist eine Ergänzung zu dieser gesetzlichen Pflegeversicherung, die im Falle der Pflegebedürftigkeit je nach der eingetretenen Pflegestufe eine lebenslange Rente zahlt.

Die Pflegerentenversicherung kann als eine zusätzliche Altersrente vereinbart werden, die die Pflegerente ab einem festgelegten Alter ablöst. Eine Todesfallleistung kann ebenfalls in der Pflegerentenversicherung eingeschlossen werden. Wird die Pflegerentenversicherung als eine Zusatzversicherung zu einer Lebens­ oder einer Rentenversicherung abgeschlossen, gelten keine Zusatzvereinbarungen wie die Todesfallleistung.

Verschiedene Leistungsmöglichkeiten

Es gibt drei Leistungsmöglichkeiten in der Pflegerentenversicherung zu unterscheiden, die bereits genannte Todesfallleistung, die Pflegerente und die Altersrente, die ab dem 80. oder dem 85. Lebensjahr bezahlt wird.
Tritt der Pflegefall während der Versicherungsdauer ein, wird eine monatliche Rente gezahlt und die Pflicht zur Beitragszahlung entfällt. Bei einer Pflegebedürftigkeit gibt es drei Pflegestufen zu unterscheiden: die Pflegestufe III, II und I.

Tritt die Pflegestufe III ein, leistet die Pflegerentenversicherung eine 100-Prozentige Auszahlung der Rente, bei Pflegestufe II leistet sie 70 % und bei Pflegestufe I 40 % der Rente. Die Versicherungsdauer der Pflegerentenversicherung ist lebenslang, außer bei Eintreten des Pflegefalls fallen die Beitragszahlungen weg.

Personen, die bereits pflegebedürftig sind, können nicht mehr versichert werden. Die Zahlung der Rente erfolgt in der Regel monatlich als Vorschuss. Als Mindestrentenhöhe werden 250 € monatlich gezahlt, als Maximalrente 3.000 € monatlich.

Private Pflegerentenversicherungen sichern die finanziellen Folgen einer Pflegebedürftigkeit ab. Durch die Vielzahl an Anbietern ist es aber nicht leicht, die optimale private Pflegerentenversicherung für die eigenen Anforderungen zu finden. Hier sollte der Rat von einem Experten hinzugezogen werden.

Unser Service für Sie:

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich eine individuelle Beratung und einen Vergleich der Pflegerentenversicherungen zur Ermittlung der optimal passenden privaten Pflegerentenversicherung an.
Über ein bundesweites Netz von angeschlossenen Versicherungsexperten bekommen Sie ein auf Ihre Vorgaben abgestimmtes Angebot zur Pflegerentenversicherung von einem unabhängigen Experten in ihrer Nähe, der auch Fragen zum Thema Private Pflegerentenversicherungen und gesetzliche Pflegeversicherung kompetent beantworten kann.