Tageszinsen - Infos zu Tagezinsen mit Tagesgeldkonto Vergleich und was beim Tageszins beachtet werden sollte.
Rubriken:    Sachversicherung   |   Privatversicherung   |    Zusatzrente   |   Onlinekredite   |   Vermögensbildung   |   Spartipps Geld sparen   |   News
Sie sind hier: Startseite Versicherungsvergleich >> Vermögensbildung >> Tageszinsen

Das wichtigste zu Tageszinsen

Tageszinsen, sind Zinsen, die für einen Tag für die Überlassung von Kapital gezahlt werden. Das Entgelt, sprich der Tageszins, kann auch für mehrere Tage errechnet werden.

Zinsen fallen immer dann an, wenn ein Entgelt, über einen bestimmten Zeitraum überlassen wird. Der Geldempfänger, sprich der Schuldner, zahlt dem Überlasser des Geldes, dem Gläubiger, Zinsen für die Nutzung des Geldes. Meist wird die rechtliche Grundlage über Verträge, wie Darlehensverträge, abgesichert. Der Zins richtet sich nach dem Angebot und der Nachfrage in der Marktwirtschaft.

Der Zinssatz des Tageszins wird in Prozent angegeben und pro Intervall, d. h. pro Tag, pro Jahr.
Der Tageszins richtet sich, wie alle Zinsen, nach dem Leitzins. Dieser Leitzins ist ein Zinsbeschluss, der vom Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) nach der Analyse der real wirtschaftlichen Faktoren getroffen wird. Real wirtschaftliche Faktoren sind das Wirtschaftswachstum und monetäre Faktoren, wie die Geldmenge.

Die Geschäftsbanken können sich zum Leitzins wöchentlich Geld bei der Zentralbank ausleihen. Höhere Leitzinsen bedeuten, dass sich für die Geschäftsbanken die Aufnahme des Geldes verteuert. Diese Verteuerung wird an die Kunden weitergegeben, indem die Zinsen für Bankkredite erhöht werden. Dazu zählt auch die Erhöhung der Tageszinsen.

Durch die Erhöhung des Leitzinses wächst die Geldmenge langsamer, da die Anleger ihr Geld nur zu guten Zinssätzen langfristig anlegen. Durch die Verteuerung der Güterherstellung und der Dienstleistungen, sinkt die Kaufkraft der Menschen. Dies zieht eine Verlangsamung des Preisanstiegs nach, da die Nachfrage nach Dienstleistungen und Waren nachlässt.

Die richtige Geldanlage ist ein wesentliches Kriterium für den persönlichen Anlageerfolg. Durch die unterschiedlichen Anlageziele und -Zeiträume sollte genau geprüft werden, welche Geldanlagen zu einem passen. Ob eine Anlage mit Tageszinsen sinnvoll ist und zum eigenen Anlageziel passt, oder z.B. eine Anlage in Investmentfonds sinnvoller ist, kann durch eine individuelle Bedarfsanalyse eines Experten für Geldanlagen ermittelt werden.

Unser Service für Sie: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich eine Beratung zur optimalen Geldanlage mit Aktienfonds oder anderen Fonds an und lassen Sie sich ein individuell ausgearbeitetes Angebot machen.
Über ein bundesweites Netz von angeschlossenen Geldanlage- und Fondsexperten bekommen Sie ein auf Ihre Vorgaben abgestimmtes Angebot zur optimalen Geldanlage mit Investmentfonds von einem unabhängigen Fachmann in ihrer Nähe, der auch Fragen zum Thema Investmentfonds und Fondsvergleich kompetent beantworten kann.