Rürup Altersvorsorge - Für wen sich die Rürup Altersvorsorge lohnt und was bei der Rürup Rente zu beachten ist.
Rubriken:    Sachversicherung   |   Privatversicherung   |    Zusatzrente   |   Onlinekredite   |   Vermögensbildung   |   Spartipps Geld sparen   |   News
Sie sind hier: Startseite Versicherungsvergleich >> Zusatzrente >> Rürup Altersvorsorge

Infos zur Rürup Altersvorsorge

Die Rürup-Rente, die auch unter dem Namen Basisrente bekannt ist, wurde im Jahre 2005 eingeführt und ist auf den Politiker Bert Rürup zurückzuführen.

Die Rürup Altersvorsorge eignet sich vor allem für Selbstständige und Freiberufler, da sie nach Wegfall der steuerfreien Lebensversicherung die einzige Form ist, mit der sich Selbstständige eine staatlich geförderte Altersvorsorge aufbauen können.

Genau wie die bekannte Riester-Rente wird die Rürup Altersvorsorge staatlich gefördert, allerdings nicht durch Zuschüsse, sondern vielmehr durch Steuervorteile. So können die Beiträge zur Rürup-Altersvorsorge steuerlich geltend gemacht werden. Jährlich können die Einzahler 2% mehr absetzen, allerdings muss die Rürup-Rente im Alter dann auch versteuert werden. So relativiert sich die Steuerersparnis in gewissem Maße wieder.

Außerdem ist die Rürup Altersvorsorge an strenge Voraussetzungen gebunden, die nicht umgangen werden können. So darf sie erst ab dem 60. Lebensjahr des Versicherten ausgezahlt werden und dies auch nur in Form einer lebenslangen Rente und nicht als Einmalzahlung. Weiterhin ist die Rürup-Rente weder vererbbar noch beleihbar. Eine Absicherung der Angehörigen im Todesfall über die Rürup Altersvorsorge muss stets vertraglich festgehalten werden und ist immer mit einem entsprechenden Aufpreis verbunden. Auch eine Beleihung des Vertrages, etwa in wirtschaftlich schwierigen Zeiten, ist nicht möglich.

Der Vorteil der Rürup Altersvorsorge liegt allerdings darin, dass sie auch bei einer Insolvenz des Selbstständigen zu den nicht verwertbaren Vermögenswerten zählt. Somit kommen keine Gläubiger an diese Ersparnisse heran. Auch Arbeitslosengeld- oder Arbeitslosengeld-II-Empfänger müssen ihr in der Rürup-Rente angespartes Vermögen nicht angreifen. Da es als Rentenzahlung im Alter ausgezahlt wird und vorher nicht in Anspruch genommen werden kann, gehört dieses Kapital zum geschützten Vermögen. Auch eine Pfändung der Rürup-Rente für Gläubiger ist nicht möglich.

Die Rürup Altersvorsorge ist als Kapital-Rentenversicherung oder als fondsgebundene Rentenversicherung erhältlich, kann aber in beiden Fällen nur als monatliche Rente ausgezahlt werden. Dies hat der Gesetzgeber so festgelegt, weil er damit sicher gehen kann, dass die Erträge aus der Rürup-Rente tatsächlich zur Altersvorsorge verwendet und nicht für andere Anschaffungen genutzt werden. Denn sonst würden die Rentner der Staatskasse doch wieder zur Last fallen.

Durch die Absetzbarkeit von der Steuer während der Ansparphase lassen sich in dieser Zeit Steuern sparen, doch in der Rentenauszahlungszeit muss die Rürup-Rente versteuert werden. Hier wurde ein Plan festgelegt, der die stufenweise Erhöhung des zu versteuernden Anteils der Rente vorsieht. So ist ab dem Jahr 2040 die volle Rente aus dieser Anlage-Form zu versteuern. Im Gegenzug dazu werden aber auch die prozentualen steuerlich absetzbaren Beiträge erhöht.

Die Kapitalrentenversicherung der Rürup Altersvorsorge wird garantiert mit 2,75 % verzinst, während bei der fondsgebundenen Rentenversicherung das Risiko während der Ansparphase allein auf Seiten des Versicherungsnehmers liegt. So kann es hier unter Umständen auch zu Verlusten kommen.
Im Gegensatz zur gesetzlichen Rentenversicherung sind die Kosten für Abschluss, Verwaltung und Provisionen generell bei allen privaten Vorsorgeversicherungen deutlich höher. Sie liegen zwischen 8 und 20 % bei der Rürup-Rente gegenüber etwa 1 bis 2 % bei der gesetzlichen Rentenversicherung.

Man kann bei der fondsgebundenen Rürup-Rente eine konstante Rentenzahlung, aber auch eine dynamisch steigende Rentenzahlung vereinbaren. Dabei ist letztere jedoch eher zu empfehlen, um der Inflation, also der stetigen Geldentwertung entgegen zu wirken.

Auf jeden Fall solte sich jeder mit der eigenen Privatrente frühzeitig beschäftigen. Durch die unterschiedlichen Lebensziele und Lebenssituationen eines Menschen kann es die allgemeingültige optimale Rürup Altersvorsorge nicht geben. Eine individuelle Bedarfsanalyse sollte jeder für sich oder die eigene Familie durchführen lassen.

Unser Service für Sie: Fordern Sie kostenlos und unverbindlich eine Beratung zur optimalen Rürup Altersvorsorge an und lassen Sie sich ein individuell ausgearbeitetes Angebot machen.
Über ein bundesweites Netz von angeschlossenen Altersvorsorgeexperten bekommen Sie ein auf Ihre Vorgaben abgestimmtes Angebot zur optimalen Rürup Altersvorsorge von einem unabhängigen Fachmann in ihrer Nähe, der auch Fragen zum Thema Rürup Rente kompetent beantworten kann.